Weihnachtsleckereien zum Verschenken - mit Liebe selbst gemacht

Weihnachten naht. Und damit das Kopfzerbrechen über Geschenke. Wie wäre es mit etwas Persönlichem - mit Leckereien aus deiner Küche?

Waffelautomat

Waffelautomat

Raclette

Raclette

Weihnachtsköstlichkeiten aus deiner Küche: für besonders liebe Menschen

Weihnachtsgeschenke kaufen kann jeder. Selbst hergestellte Weihnachtsleckereien sind einzigartige, maßgeschneiderte Köstlichkeiten für kleine und große Leckermäulchen: Marmeladiges für Frühstücksfreaks, Gebackenes für "Krümelmonster", fruchtige und samtige Liköre, köstliche Cookies und Plätzchen, Gewürzsalze, Kräuteröle und vieles mehr - der Küchenkosmos steckt voller Möglichkeiten! Hübsch und individuell eingepackt, verheißen solche kleinen Geschenke Gaumenfreuden oder werden sofort genussvoll verspeist!

 

Beschwipste Mitbringsel in Flaschen 

Schnell und einfach lässt sich köstlicher Zitronenlikör herstellen: aus unbehandelten Zitronen, Zucker/Vanillezucker und mit Wasser verdünntem Korn/Wodka. Hast du über den Sommer Rumtopf mit vielen Früchten angesetzt? In dekorative Glasgefäße abgefüllt, wird Rumtopf zu einem feinen Mitbringsel. Hochgradig weihnachtlich schmeckt selbst gemachter Spekulatiuslikör aus klarem Schnaps, Spekulatiusgewürz, Nutella, Puderzucker und Sahne. Einfach lecker!

 

Weihnachtliches für Frühstücksfreaks

Passionierten Frühstücksfans verschaffen folgende Marmeladen mit Sicherheit Gaumenfreuden: Weihnachtsmarmelade aus frischen Ananas, Orangen, Mandarinen, einer Handvoll zerkleinerter Walnüsse und einem kräftigen Schuss Rum. Umwerfend lecker schmeckt auch eine marmeladige Weihnachtskreation aus Kiwi, getrockneten zerkleinerten Feigen (eingelegt in Madeira) und Orangen, gewürzt mit Zimtpulver. Die fruchtigste Orangenmarmelade stellst du aus ganzen unbehandelten Orangen her, die du sehr fein mit Schale zerschneidest. Entferne die Kerne und sammle sie in einem Säckchen. Das Geheimnis dieser unglaublichen Geschmacksexplosion steckt im Detail: Du lässt die zerkleinerten Fruchtstückchen, die gesammelten Kerne (im Säckchen) und 1,8 l Wasser pro kg Frucht an einem kühlen Ort 24 Stunden ziehen und kochst sie erst dann (1 Stunde) mit dem Gelierzucker. Dekorative Gläser bekommst du in deinem Baumarkt.

 

Cookies und Plätzchen für kleine und große "Krümelmonster"

Scharf und süß - passend für Temperamentvolle: Bei Cookies mit weißer Schokolade, gemahlenen Kürbiskernen, zerkleinerten Chilischoten und Rohrzucker wachsen Feinschmeckern Flügel. Wer es gesund mag, verwendet als Basis Vollkornmehl. Absolut köstlich! Oft sind es auch die einfachsten Rezepte, die am besten schmecken. Omis Butterplätzchen wecken Kindheitserinnerungen. Sie sind unkompliziert herzustellen und, in kleinen Klarsichttüten oder dekorativen Glasgefäßen verpackt, ein liebevolles kleines Geschenk. Aus Mehl, Zucker, Butter, Vanillezucker und Zimt bereitest du einen Teig, rollst ihn aus und stichst mit Ausstechförmchen allerlei Figuren aus dem Teig. Unterschiedlich dekoriert oder mit Zusätzen von Kakao, Bittermandel oder Vanille, erhältst du viele Varianten. Ein Gedicht sind auch Coburger Schmätzchen. In den Teig kommen Eier, Apfelgelee, Lebkuchengewürz, Mehl, Zucker, Kakao, Zitronat und Orangeat sowie gehackte Nüsse und Zimt. 

 

Feine Geschenke von Koch zu Koch: Essig und Kräuteröle

Feinschmecker sind oft mit Genießern befreundet, die feine Geschmacksnuancen zu schätzen wissen. Einfach herzustellen und ein geschmackliches Highlight ist Balsamico-Essig mit Holunderbeeren: Dunkler Balsamico, Piment, Nelke, Zimtstange, Zucker und Holunderbeeren werden aufgekocht. Nach dem Abseihen hast du einen genialen Essig für Salate. Bestens geeignet sind auch Holunderblüten, Himbeeren oder Mango. Ebenfalls ein tolles Geschenk: provenzalisches Kräuteröl mit Knoblauch, Rosmarin, ganzen weißen und schwarzen Pfefferkörnern, Lorbeer und Chilischoten. Als Basis dient Olivenöl. Damit sammelst du Pluspunkte bei befreundeten Köchen. Fröhliche Weihnachten!